WELTWEITER VERKAUF

So verkaufen Sie international mit Amazon Global Selling

Amazon bietet Verkäufern eine Vielzahl von Tools und Services, die alle Aspekte des internationalen Verkaufs vereinfachen.

Verkaufen Sie bereits bei Amazon in Europa?

International expandieren

 

Neu bei Amazon?

Erste Schritte

 

4 Schritte, um weltweit erfolgreich zu verkaufen

1

Entscheiden, wo und was Sie verkaufen

Erkennen Sie die Möglichkeiten, die der internationale Verkauf bei Amazon für Ihr Unternehmen bietet. Erfahren Sie, wo Sie bei Amazon verkaufen können, was erforderlich ist – einschließlich Steuern und Vorschriften – und welche strategischen Überlegungen für den Eintritt in einen neuen Markt erforderlich sind.

So können wir Sie unterstützen

Erhalten Sie weitere Informationen darüber, warum und wie Sie auf weltweite Amazon-Shops expandieren können:

Wo Sie bei Amazon verkaufen können

Übersicht
Amazon betreibt weltweit 16 Online-Marketplace-Sites (weiter unten nach Region aufgelistet). Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Geschäftstätigkeit weltweit auszubauen, ganz unabhängig davon, wo Ihr Geschäft niedergelassen ist. Mithilfe von Amazon können Sie Ihre Verkaufstätigkeit schnell auf andere Länder ausweiten und über die Marketplace-Sites von Amazon Ihre Marken und Produkte Millionen von Kunden anbieten.
Diese Marketplace-Sites gehören zu den größten E-Commerce-Websites weltweit. Wenn Sie sich auf einer dieser Marketplace-Sites als Verkäufer anmelden, erreichen Sie unmittelbar Kunden, die Amazon kennen und vertrauen. Durch die Ausweitung Ihrer Verkaufstätigkeit auf eine oder mehrere Amazon Marketplace-Sites können Sie direkt von der Marke Amazon profitieren. Kosten und Mühen, die mit der Etablierung eines Unternehmens in einem neuen Vertriebsumfeld verbunden sind, bleiben Ihnen somit erspart.
Sprachunterstützung
Wenn Sie Ihre Produkte auf einer neuen Amazon Marketplace-Site anbieten möchten, sollten Sie sich frühzeitig darüber Gedanken machen, ob Sie Ihr Geschäft auch in der Landessprache betreiben können. Die Kenntnis der Landessprache ist unerlässlich, um Kundenservice für diese Marketplace-Site anbieten zu können. Dies ist Voraussetzung für den Verkauf von Produkten auf einer Amazon Marketplace-Site, wenn Sie nicht Versand durch Amazon nutzen. Das Beherrschen der Landessprache ist außerdem bei der Durchführung landesspezifischer Recherchen hilfreich und um zu verstehen, wie Sie Ihre Produkte am besten platzieren. Möglicherweise müssen Sie Ihre Produkte abändern oder Marketing, Ausführungen und Verpackung anpassen, um den Anforderungen neuer Kunden besser gerecht zu werden.

Viele Verkäufer verkaufen jedoch erfolgreich auf Marketplace-Sites von Amazon, auf denen sie die Landessprache nicht beherrschen. Amazon bietet einige Services und Tools, um die durch Sprachbarrieren entstehenden Herausforderungen zu überwinden:

Seller Central-Sprachumschalter
Die gute Nachricht ist, dass Sie Spanisch, Französisch oder Japanisch nicht beherrschen müssen, um in Nordamerika, Australien und Japan zu verkaufen. Mit dem Sprachumschalter in Seller Central können Sie Ihre Geschäftsprozesse auf allen Marketplace-Sites von Amazon auf Englisch verwalten, sodass Sie sich schnell in Ihr internationales Geschäft einarbeiten können, da Ihnen eine gewohnte Benutzeroberfläche zur Verfügung steht, mit der Sie sich schnell vertraut machen können.

Amazon Marketplace-Konto in Nordamerika
In Nordamerika haben wir, genau wie in Europa, die Verwaltung Ihres Geschäfts für alle Online-Shops von Amazon vereinfacht. Mit dem Amazon-Konto für nordamerikanische Shops können Sie Produktangebote in allen unseren Online-Shops in den USA, Kanada und Mexiko erstellen und verwalten. Sie bestimmen, was Sie wo verkaufen, und steuern Ihr Geschäft über ein einziges Verkäuferkonto.

Wenn Sie sich für den Verkauf auf einer nordamerikanischen Marketplace-Site anmelden, z. B. bei Amazon.com, wird Ihr Verkäuferkonto automatisch für den Verkauf in allen anderen nordamerikanischen Amazon-Marketplaces, Amazon.com.mx und Amazon.ca, freigeschaltet. Erreichen Sie Millionen von internationalen Kunden und lassen Sie sich von Amazon beim Ausbau Ihres internationalen Online-Geschäfts unterstützen. Alle Bestellungen werden mit einem einzigen Konto verwaltet, damit alle Vorgänge immer gleich sind, unabhängig davon, ob es sich um eine Bestellung in Kanada oder in den USA handelt.

Kundenservice in der Landessprache
Wenn Sie Ihre Produkte auf einer Marketplace-Site von Amazon verkaufen, wird vorausgesetzt, dass Sie einen Kundenservice in der Landessprache der Marketplace-Site zur Verfügung stellen. Wenn Sie z. B. bei Amazon.jp oder Amazon.com.mx verkaufen, müssen Sie einen Kundenservice auf Japanisch bzw. auf Spanisch anbieten. Sie können sich entweder selbst darum kümmern oder Amazon damit beauftragen, wenn Sie sich für Versand durch Amazon registrieren.
Steuern und Vorschriften
Beachten Sie lokale Steuern und Vorschriften, wenn Sie auf den verschiedenen Marketplace-Sites von Amazon verkaufen und Ressourcen von Drittanbietern n Anspruch nehmen. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Steuer- und Rechtsberater zu konsultieren, bevor Sie Entscheidungen darüber treffen, wie Sie auf einer anderen Marketplace-Site verkaufen möchten.

In jedem Land gelten bezüglich des Verkaufs von Produkten an Verbraucher andere gesetzliche und branchenspezifische Anforderungen. Im Land Ihrer primären Marketplace-Site gibt es Gesetze, die Rechte an geistigem Eigentum, Produktsicherheit, Umweltaspekte und andere Anforderungen betreffen. Das Gleiche gilt für alle Marketplace-Sites. Informieren Sie sich deshalb gründlich über Ihre Verantwortlichkeiten. Einige Aspekte sind Steuern und Zoll, Rechte an geistigem Eigentum, Parallelimporte, Exportkontrollen, Kennzeichnung und Etiketten, Umwelt, Gesundheit und Sicherheit sowie Produktsicherheit.

Entwicklung einer Strategie für die Marketplace-Site

Übersicht
Die Entscheidung, wo und was Sie auf der Marketplace-Site eines anderen Landes verkaufen möchten, treffen Sie ähnlich wie für Ihre primäre Marketplace-Site. Beim internationalen Verkauf müssen jedoch einige zusätzliche Punkte berücksichtigt werden.

Eine Möglichkeit, eine Einstiegsstrategie für eine internationale Marketplace-Site zu bewerten, besteht darin, das Marketing-Framework der „vier P“ zu verwenden: Produkt, Preis, Platzierung und Werbeaktionen. Im Folgenden werden diese Instrumente einzeln vor dem Hintergrund des internationalen Verkaufs bei Amazon beschrieben.
Produkt: Wählen Sie aus, was Sie verkaufen möchten
Bei der Auswahl einer Amazon Marketplace-Site müssen Sie überlegen, ob die Produkte, die Sie dort verkaufen möchten, für den Zielmarkt geeignet sind. Stellen Sie zuerst sicher, dass Sie die Gesetze jedes Landes einhalten. Darüber hinaus gelten in verschiedenen Ländern unterschiedliche Produktnormen. Beispielsweise sind Mobilgeräte mit 110-/220-V-Netzteil mit zwei Stiften möglicherweise nicht für europäische Marketplace-Sites geeignet, können jedoch in Japan verkauft werden. Ähnlich lassen sich Federbetten, mit denen Sie in Großbritannien einen großen Umsatz erzielen, in den USA möglicherweise nur schlecht verkaufen, da sich die Größen von Standardmatratzen in beiden Ländern unterscheiden.

Wenn Sie zum ersten Mal weltweit Produkte über Amazon verkaufen, können Sie ganz einfach überlegen, welche Produkte sich auf Ihrer primären Marketplace-Site am besten verkaufen. Ermitteln Sie anhand Ihrer Erfahrungen und der Daten in Verkaufsberichten, welches die meistverkauften Produkte sind. Stellen Sie sich außerdem die Frage, warum genau diese Produkte häufig gekauft werden. Gelten diese Gründe auch für die neue Marketplace-Site oder wird die Nachfrage der Kunden dort durch andere Faktoren, wie z. B. Kultur, Klima oder demografische Werte wie Durchschnittsalter und -einkommen, gesteuert? Überlegen Sie auch, wie Sie von den Unterschieden zwischen einzelnen Ländern profitieren können. Haben Sie z. B. saisonalen Lagerbestand, den Sie nicht mehr brauchen, wenn die Saison in einem Land vorbei ist? Sie können die Verkaufssaison ganz einfach verlängern, indem Sie das Produkt im Ausland verkaufen, wo sich möglicherweise neue Abnehmer finden.

Tipp: Bieten Sie viele verschiedene Produkte an, statt sich nur auf 1 oder 2 Produkte zu konzentrieren. Warum? Durch eine größere Produktauswahl erreichen Sie mit Ihren Angeboten insgesamt mehr Kunden. Auf diese Weise können Sie schnell abschätzen, welche Produkte auf einer bestimmten Marketplace-Site erfolgreich verkauft werden können.

Beginnen Sie langsam, wenn Sie noch nicht bereit sind, große Mengen Ihres Lagerbestands auf einer anderen Amazon Marketplace-Site zu verkaufen. Bieten Sie dennoch eine breite Palette an Produkten an. Wenn Ihre Verkäufe zunehmen, können Sie die Preise anpassen oder Angebote entfernen, um Engpässe zu vermeiden, so wie Sie dies auch in Ihrer primären Marketplace-Site tun würden. Wenn Sie sich noch weniger verpflichten möchten, können Sie Bestellungen zunächst auch selbst versenden, bevor Sie Lagerbestand in ein anderes Land senden. Denken Sie daran, dass der Verkauf auf einer anderen Marketplace-Site nicht bedeutet, dass Sie die Kontrolle über Ihre Angebote verlieren.

Indem Sie entscheiden, welche Produkte Sie auf einer Amazon Marketplace-Site verkaufen möchten, steht Ihnen eine weitere wichtige Informationsquelle zur Verfügung: Beobachten Sie die Marketplace-Site. Mit dieser Art von Marktforschung sollten Sie vertraut sein, da Sie ähnliche Aktivitäten wahrscheinlich auch auf Ihrer primären Marketplace-Site ausführen. Die Kenntnis der Landessprache ist hierbei ganz besonders hilfreich. Wenn Sie Marktforschung in einer Ihnen unbekannten Sprache betreiben, können kostenlose Online-Übersetzungsprogramme den Inhalt verständlicher machen. Verlassen Sie sich jedoch keinesfalls zu sehr auf solche Tools.

Sehen Sie sich auf der Ziel-Marketplace-Site Bestseller, neue Produkte und ausgewählte Marken in Ihren Produktkategorien an. Lesen Sie Kundenbewertungen, um die Stärken und Schwächen Ihrer Konkurrenz zu ermitteln.

Während dieser Phase der Produktforschung kann es hilfreich sein, Ihre Suche auf andere E-Commerce-Websites auszuweiten. Die wichtigsten E-Commerce-Websites in den verschiedenen Ländern finden Sie mithilfe von Suchmaschinen. Fachzeitschriften und Communitys von Online-Verkäufern anderer Länder können bei der Erstellung einer Produktliste für ein Land ebenfalls als Informationsquelle dienen.

Tipp: Denken Sie daran, dass potenzielle Kunden einer bestimmten Marketplace-Site nicht zwangsläufig im Zielland leben. Kunden jeder Marketplace-Site können auch in einem benachbarten Land leben, den Einkauf auf Seiten in einer bestimmten Sprache bevorzugen, Produkte suchen, die nur auf einer bestimmten Marketplace-Site verfügbar sind oder aus anderen Gründen im Ausland einkaufen. Beispielsweise kann ein Kunde von Amazon.com in Mexiko leben.
Preis: Preise festlegen und anpassen
Die folgenden zusätzlichen Kosten können auf Sie zukommen, wenn Sie außerhalb Ihrer primären Marketplace-Site verkaufen: Diese zusätzlichen Kosten können Ihre Rentabilitätsrechnung beeinflussen:
  • Versandkosten, wenn Sie direkt an internationale Kunden liefern
  • Versandkosten für internationale Rücksendungen, wenn Sie Bestellungen selbst versenden
  • Kosten für den Versand Ihres Lagerbestands an Logistikzentren im Ausland, wenn Sie Versand durch Amazon nutzen.
  • Kosten für den Kundenservice, wenn Sie diesen selbst in der Landessprache anbieten oder einen Drittanbieter damit beauftragen.
  • Umrechnungsgebühren, wenn Sie Auszahlungen in Ihrer Landeswährung erhalten
  • Übersetzungskosten für Angebote in einer anderen Sprache.
  • Steuern und Abgaben.
Wie Sie sehen, können sich viele dieser variablen Kosten ändern, je nachdem, ob Sie Bestellungen selbst versenden oder Versand durch Amazon nutzen.
Platzierung: Vertriebskanäle optimieren
Zusätzlich zur Ausweitung Ihrer internationalen Geschäftstätigkeit über Amazon können Sie auch über einen Ausbau Ihres internationalen Geschäfts außerhalb von Amazon nachdenken. Die folgenden anderen Services von Amazon können bei der Entwicklung einer solchen internationalen Strategie nützlich für Sie sein:

Multi-Channel-Versand Wenn Sie bereits Versand durch Amazon nutzen, um Bestellungen von Amazon Kunden zu bearbeiten, können Sie Online-Verkäufe über andere Kanäle mit demselben Lagerbestand abwickeln. Der Multi-Channel Versand ist ein Service innerhalb von Versand durch Amazon, mit dem Bestellungen versendet werden, die über andere Vertriebskanäle (einschließlich Ihrer eigenen Website), über Plattformen von Drittanbietern oder auch über Kataloge oder im Ladengeschäft getätigt werden.

Produktanzeigen "Amazon Produktanzeigen" ist ein Anzeigenservice, der Kunden von Amazon direkten Zugriff auf Produkte ermöglicht, die auf externen Websites verfügbar sind. Als Anzeigenkunde laden Sie einfach Ihren Katalog hoch und geben die Kosten pro Klick und Ihr Budget an. Ihre Anzeigen werden dann Kunden von Amazon.de angezeigt, wenn sie nach Ihrem Produkt oder ähnlichen Produkten suchen. Kunden, die Ihr Produkt kaufen möchten, gelangen durch einen Klick direkt auf Ihre Website und können das Produkt bei Ihnen kaufen.
Werbeaktionen: Angebote noch attraktiver gestalten
Wie auch auf Ihrer primären Marketplace-Site stellt Amazon verschiedene Tools zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Produkte bewerben und Werbeaktionen erstellen können. Dazu zählen u. a. kostenloser Versand, Preisnachlässe, zwei zum Preis von einem und externe Prämien. Die verfügbaren Werbeaktionen variieren je nach Marketplace-Site.

Eine weitere Möglichkeit, Ihre Angebote einer größeren Anzahl von potenziellen Käufern zu präsentieren, bietet das Programm Amazon Gesponserte Produkte. Hierbei bewerben Sie die Produkte, die Sie bei Amazon.com verkaufen, mit zielgerichteten Werbeanzeigen und zahlen nur, wenn Ihre Anzeige angeklickt wird.

2

Registrieren Sie sich und bieten Sie Ihre Produkte an

Nutzen Sie die Tools von Amazon, um Verkäuferkonten weltweit und Angebote auf allen Marketplace-Sites zu verwalten. Übersetzen Sie Ihre Angebote bei Bedarf. Ihre Produkte werden jetzt zum Kauf angeboten.

Build international listings

The Build International Listings tool (BIL) helps you sell globally by adding offers and synchronizing pricing across multiple marketplaces. BIL enables you to add numerous offers to additional marketplaces quickly. Then, based on rules you set, BIL manages pricing offers across marketplaces for you through automated updates.
Amazon Prime Air plane and video play button
Übersicht
Sie müssen auf der Online-Marketplace-Site, auf der Sie Produkte verkaufen möchten, ein Amazon Verkäuferkonto einrichten. Auch wenn Sie bereits auf einer Amazon Marketplace-Site verkaufen, müssen Sie auf einer anderen Marketplace-Site ein neues Verkäuferkonto erstellen. Wenn Sie beispielsweise Ihre Produkte in Großbritannien oder den USA verkaufen und diese nun auch in Japan anbieten möchten, müssen Sie ein neues Amazon-Verkäuferkonto für Amazon.co.jp erstellen.

Eine Ausnahme dazu bildet der Fall, wenn Sie bereits auf einer nordamerikanischen Marketplace-Site wie Amazon.com verkaufen und auf einer anderen nordamerikanischen Marketplace-Site von Amazon verkaufen möchten, z. B. Amazon.ca. In diesem Fall können Sie Ihr bestehendes Verkäuferkonto verwenden, da Amazon ein einheitliches Konto für nordamerikanische Marketplace-Sites anbietet.

In einigen Ländern bietet Amazon Online-Registrierungsprozesse in Landessprache, z. B. Spanisch für Amazon.com.mx. Wenn Sie diese Sprachen nicht sprechen und daran interessiert sind, auf einer dieser Marketplace-Sites zu verkaufen, können Sie sich in Englisch für den Verkauf bei Amazon.com registrieren und anschließend über das einheitliche Konto Angebote für die gesamte mexikanische Marketplace-Site erstellen.

Expandieren Sie international, wenn Sie bereits bei Amazon verkaufen. Wenn Sie neu bei Amazon sind, dann wählen Sie aus, wo Sie beginnen möchten:
Verkaufen Sie bereits bei Amazon in Europa?
Neu bei Amazon?
Anforderungen an die Registrierung in Nordamerika
Wenn Sie sich für den Verkauf in den USA bei Amazon.com registrieren, müssen Sie eine gültige Kreditkarte, eine Telefonnummer und Steuerinformationen angeben. Des Weiteren müssen Sie einen detaillierten Online-Steuer-Fragebogen ausfüllen, damit bestimmt werden kann, ob Sie das Formular W-9 (US-Steuerzahler) oder das Formular W-8BEN (nicht Steuerzahler in den USA) einreichen müssen. Wenn Sie sich für den Verkauf in Kanada oder Mexiko bei Amazon.ca oder Amazon.mx registrieren, müssen Sie eine gültige Kreditkarte, eine Telefonnummer und Steuerinformationen angeben.

Einheitliches Konto in Nordamerika. In Nordamerika haben wir die Verwaltung Ihres Geschäfts auf den Marketplace-Sites in den USA, Kanada und Mexiko vereinfacht. Mit dem einheitlichen Konto für Nordamerika können Sie Produktangebote in den USA, Kanada und Mexiko erstellen und verwalten. Sie steuern über ein einziges Verkäuferkonto, was Sie wo verkaufen.

Wenn Sie sich für den Verkauf bei Amazon.com, Amazon.ca oder Amazon.com.mx registrieren, wird Ihr Verkäuferkonto automatisch für den Verkauf auf allen Marketplace-Sites aktiviert. Über das Website-Menü in Seller Central können Sie zwischen Marketplace-Sites wechseln. Auf diese Weise können Sie für jede Marketplace-Site Produkte anbieten und Bestellungen verwalten.

Als Verkäufer mit dem Verkaufstarif Professionell zahlen Sie Abonnementgebühren nur für die Marketplace-Site, bei der Sie sich zuerst für den Verkauf registriert haben. Wenn Sie sich beispielsweise für den Verkauf bei Amazon.com registriert haben, zahlen Sie die Abonnementgebühren für diese Marketplace-Site. Wenn Sie Produkte bei Amazon.ca verkaufen, zahlen Sie keine zusätzlichen Abonnementgebühren. Sie zahlen jedoch für alle Verkäufe pro Artikel die geltende Gebühr der Marketplace-Site, bei der der Artikel verkauft wurde.

Um in den USA, Kanada und Mexiko verkaufen zu können, müssen Sie Angebote auf Amazon.com, Amazon.ca. und Amazon.com.mx erstellen. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen von Angeboten auf der ersten Marketplace-Site, auf der Sie sich registrieren (z. B. Amazon.com), und der Beginn des Verkaufs nicht automatisch Angebote auf den anderen Marketplace-Sites (z. B. Amazon.ca und Amazon.co.mx) ergänzen. Wenn Sie auf allen drei Marketplace-Sites verkaufen möchten, müssen Sie Angebote für jede Marketplace-Site erstellen.

Außerdem müssen Sie bei der Einrichtung eines einheitlichen nordamerikanischen Verkäuferkontos ein Bankkonto in einem von Amazon unterstützten Land angeben. Amazon unterstützt derzeit Bankkonten in den USA, Kanada und Mexiko sowie in allen Ländern der Eurozone.
Anforderungen an die Registrierung in Japan
Amazon.co.jp bietet die Möglichkeit der Online-Registrierung auf Englisch und Japanisch. Sobald Sie Ihr Konto erstellt haben, können Sie es in Seller Central auf Japanisch oder Englisch verwalten. Weitere Informationen zur Expansion nach Japan.

Zahlungen

Bankkonto im Zielland
Wenn Sie gern ein hohes Maß an Kontrolle über Ihre Bankkonten haben, können Sie ein Konto in dem Land eröffnen, in dem Sie Produkte verkaufen möchten. Diese Vorgehensweise ist in der Regel sehr aufwendig, da Sie u. U. zuerst eine Tochtergesellschaft mit Firmensitz im betreffenden Land gründen müssen. Wenden Sie sich daher an Ihre Rechts-, Steuer- oder Bankberater.
Amazon Währungsrechner für Verkäufer
Wenn Sie lieber kein Konto in einem anderen Land eröffnen möchten, können Sie den Amazon Währungsrechner für Verkäufer verwenden. Mit dem Währungsrechner können Sie Überweisungen auf Ihr inländisches Bankkonto in der nationalen Währung empfangen, vorausgesetzt, Sie haben eine Bankverbindung in einem von Amazon unterstützten Land. Unabhängig davon, in welchem Land Sie ansässig sind, erhalten Sie Überweisungen nur auf ein Bankkonto in einem Land und in einer Währung, die vom Amazon Währungsrechner für Verkäufer unterstützt werden.

Funktionsweise des Währungsrechners
Wenn Sie ein Bankkonto eingeben, müssen Sie den Nutzungs- und Geschäftsbedingungen des Währungsrechners zustimmen, um Überweisungen auf das Bankkonto zu erhalten. Jede Auszahlung wird automatisch auf Ihr inländisches Konto in der nationalen Währung überwiesen. Wenn Sie zu einer anderen Bank wechseln, müssen Sie bei der Eingabe der neuen Kontoinformationen erneut den Nutzungs- und Geschäftsbedingungen des Währungsrechners zustimmen.

Die folgende Tabelle zeigt die Währungen, die vom Währungsrechner für jedes Marketplace-Konto unterstützt werden.
Kategorie
.com
.ca
.co.jp
.com.mx
EUR Euro
GBP Britisches Pfund
USD US-Dollar
Default
AUD Australischer Dollar
NZD Neuseeland-Dollar
INR Indische Rupie
HKD Hongkong-Dollar
CAD Kanadischer Dollar
Default
BGN Bulgarischer Lew
CZK Tschechische Krone
HRK Kroatische Kuna
DKK Dänische Krone
HUF Ungarischer Forint
NOK Norwegische Krone
PLN Polnischer Zloty
RON Rumänischer Leu
CHF Schweizer Franken
SGD Singapur-Dollar
PHP Philippinischer Peso
Hinweis: Befindet sich Ihre Bank in keinem der Länder, die vom Amazon Währungsrechner für Verkäufer unterstützt werden, können keine Auszahlungen auf Ihr Konto vorgenommen werden. Sie müssen ein Konto in einem der Länder eröffnen, die von Amazon unterstützt werden, d. h. entweder in einem der Länder, in denen Amazon eine Marketplace-Site betreibt, oder in einem Land, das vom Währungsrechner für Verkäufer unterstützt wird.

Auf den Hilfeseiten von Seller Central erhalten Sie weitere Informationen über die Häufig gestellten Fragen zum Amazon Währungsrechner für Verkäufer

Angebotserstellung

Übersicht
Sobald Sie ein Verkäuferkonto auf einer neuen Marketplace-Site eingerichtet haben, erstellen Sie als nächstes Produktangebote auf der neuen Marketplace-Site. Die Anforderungen an Produktangebote können sich je nach Marketplace-Site unterscheiden. Beachten Sie daher die Richtlinien auf den Hilfeseiten jeder Marketplace-Site. Angebote auf Marketplace-Sites von Amazon setzen sich aus den folgenden Komponenten zusammen:
  • Produktkennzeichnung: Eine globale Identifikationsnummer, wie z. B. UPC, EAN oder ISBN.
  • Produkttitel: Eine kurze Beschreibung des Produkts.
  • Stichpunkte und Produktbeschreibung: Mit Stichpunkten werden kurz die wichtigsten Produktmerkmale aufgeführt. Sie sollen das Interesse der Kunden wecken. Die Produktbeschreibung enthält ausführliche Informationen über das Produkt. Drittanbieter in Anspruch nehmen.
  • Produktbilder: Scharfe Fotos des Produkts, die so viele Details wie möglich zeigen. Bilder sollten mindestens 500 x 500 Pixel groß sein, jedoch werden 1000 x 1000 Pixel empfohlen, wenn Ihr Produkt im Detail erkennbar sein soll. Für einige Kategorien können unterschiedliche Bildgrößen erforderlich sein. Einzelheiten hierzu finden Sie in den Richtlinien in Seller Central.
  • Suchbegriffe: Suchbegriffe, die von Personen, die nach Ihrem Produkt suchen, möglicherweise im Suchfeld eingegeben werden. Sie können mehrere Suchbegriffe angeben.
Hinweis: Die Qualität Ihres Angebots hat Einfluss darauf, wie häufig Ihr Artikel in Suchergebnissen angezeigt und somit gekauft wird. Scheuen Sie daher keine Zeit und Mühe, Angebote von hoher Qualität zu erzeugen und so Ihr Umsatzpotenzial zu steigern.
Produkte anbieten
Wenn Sie über einen kleinen Lagerbestand (weniger als 100 Produkte) verfügen, kann es einfacher sein, Ihre Produkte mit der Funktion Produkt hinzufügen einzeln zu erstellen. Verkäufer mit professionellen Konten und größeren Lagerbeständen können auch eine Lagerbestandsdatei erstellen und den Lagerbestand mit Tools zur Mengenerstellung auf einmal hochladen.

Angebote müssen in der Landessprache der Marketplace-Site erstellt werden, auf der Sie Ihre Produkte verkaufen möchten. Wenn Sie z. B. bei Amazon.jp verkaufen möchten, müssen die Produktangebote auf Japanisch verfasst werden. Wenn Sie der Sprache der ausgewählten Amazon Marketplace-Site nicht mächtig sind, können Sie eine der zahlreichen Online-Ressourcen wählen, um Hilfe bei der professionellen Übersetzung Ihrer Angebote zu erhalten. Mit folgenden Anbietern haben andere Verkäufer gute Erfahrungen gemacht:
Internationale Angebotserstellung einrichten
Das Tool Internationale Angebotserstellung einrichten spart Ihnen Zeit bei der Verwaltung Ihrer Angebote und ermöglicht Ihnen, Angebote über Ihr einheitliches Konto gleichzeitig auf verschiedenen Amazon Marketplace-Sites zu erstellen oder zu aktualisieren. Nachdem Sie Angebote auf Ihrer primären Ausgangs-Marketplace-Site erstellt haben, können Sie diese Angebote auswählen und eine Ziel-Marketplace-Site festlegen, auf der Sie momentan keine Angebote haben. Die Internationale Angebotserstellung führt automatisch zwei Vorgänge aus:
  • Angebote werden auf mehreren Ziel-Marketplace-Sites erstellt, basierend auf den Produkten, die Sie bereits bei Ihrer Ausgangs-Marketplace-Site verkaufen.
  • Wann immer Sie ein Angebot hinzufügen oder entfernen, wird dieses Angebot auch auf der Ziel-Marketplace-Site aktualisiert.
  • Die Preise auf den Ziel-Marketplace-Sites werden basierend auf den Preisänderungen auf der Ausgangs-Marketplace-Site und entsprechend den von Ihnen festgelegten Regeln angepasst.
  • Die Preise der Ziel-Marketplace-Site werden außerdem bei Wechselkursschwankungen im Vergleich zur Währung der Ausgangs-Marketplace-Site angepasst.

3

Versand

Mit den Versandservices von Amazon können Sie Ihre Produkte weltweit schnell zu Ihren Kunden bringen. Erfahren Sie alles Wichtige zum Versand und der Lieferung an den Kunden in verschiedenen Ländern, einschließlich Kosten, Zeiten und Anforderungen. Erfahren Sie mehr über die internationalen Lösungen von Versand durch Amazon oder kümmern Sie sich selbst darum.

Versand durch Verkäufer

Direktversand an internationale Kunden
Wenn sich Ihr Lagerbestand in einem anderen Land befindet als die Marketplace-Site, auf der Ihre Kunden ihre Bestellungen getätigt haben, müssen Sie die Produkte international versenden. Dieser Vorgang läuft folgendermaßen ab:
  1. Der Verkäufer wählt einen Transporteur aus, der internationale Transporte durchführt.
  2. Der Verkäufer versendet das Produkt und ist somit der Exporteur der Ware.
    Wichtig: Um ein gutes Kundenerlebnis zu gewährleisten und Ihre Kundenrezensionen und Bewertungen der Verkäuferleistung zu verwalten, ist es wichtig, dass Sie Ihre Kunden nicht mit Verzögerungen aufgrund von Zöllen oder unerwarteten Gebühren in Verbindung mit zusätzlichen Zöllen und Steuern auf ihre Produkte konfrontieren. Es liegt in der Verantwortung des Verkäufers, sich beim Versand von Produkten um diese Angelegenheiten zu kümmern.
  3. Der Transporteur tritt gemäß den Bedingungen des Frachtbriefs standardmäßig als Zollagent auf. Der Transporteur zieht bei der Lieferung der Waren Zollabgaben vom Käufer ein.
Darüber hinaus ist es wichtig, den Erwartungen von Kunden gerecht zu werden. Lassen Sie Ihre Kunden wissen, aus welchem Land Sie ihrer Bestellungen versenden. Das heißt, Sie müssen in Ihrem Verkäuferprofil das Land, aus dem Sie versenden, korrekt angeben und Ihren Kunden mitteilen, wann genau Sie eine Bestellung versandt haben. Sie sind bei allen Bestellungen, die Sie erhalten, dafür verantwortlich, dass das genannte Lieferdatum eingehalten wird.
Internationaler Versand
Internationale Versandkosten
Die Versandkosten variieren basierend auf verschiedenen Faktoren, z. B.:
  • Abmessungen und Gewicht des Pakets
  • Lieferzeit
  • Absenderadresse (von wo das Paket gesendet wird) und Zieladresse (an die das Paket gesendet wird). Beim internationalen Versand können die Versandkosten wesentlich höher sein.
  • Transperfect Translations
Zusätzlich zu den oben genannten Gebühren sollten Sie wissen, welche Zölle und Steuern bezahlt werden müssen. Amazon übernimmt keine Verantwortung für die mit "Versand durch Amazon"-Lagerbestand verbundenen Zölle und Steuern. Alle Sendungen, die ein Logistikzentrum von Amazon erreichen, ohne dass Zollgebühren gezahlt wurden, werden an den Absender zurückgeschickt.

Internationale Versandzeiten
Der internationale Versand einer Bestellung dauert länger als der inländische Versand. Die Versanddauer wird in den Angebotsdetails angegeben und kann dazu führen, dass Ihr Angebot im Vergleich zu inländischen Produkten weniger attraktiv ist.
Andere Ressourcen
Darüber hinaus gibt es zahlreiche Online-Ressourcen, die Verkäufern bei der Ermittlung der Versandkosten helfen und den Versandprozess erleichtern. Mit den nachfolgenden Anbietern (nach Region sortiert) haben andere Verkäufer gute Erfahrungen gemacht. Rufen Sie direkt deren Websites auf, um die ungefähren Versandgebühren zu berechnen, mit denen Sie rechnen müssen, wenn Sie Bestellungen über die von Ihnen genutzten Amazon Marketplace-Sites selbst versenden:
Versand nach
Unternehmen
USA
Kanada
Europa

Versand durch Amazon

Übersicht
Standort des Verkäufers
Standort des Logistikzentrums für Versand durch Amazon
Import erforderlich?
Außerhalb der USA
US
Ja, Produkte müssen in die USA importiert werden
Außerhalb Kanadas
Kanada
Ja, Produkte müssen nach Kanada importiert werden.
Außerhalb Europas
Länder der europäischen Marketplace-Sites: Vereinigtes Königreich, Deutschland, Frankreich, Italien oder Spanien
Ja, Produkte müssen in das Land importiert werden, in dem sich das "Versand durch Amazon"-Logistikzentrum befindet.
In Europa
Länder der EU-Marketplace-Sites: Vereinigtes Königreich, Deutschland, Frankreich, Italien oder Spanien
Nein, Waren müssen innerhalb der EU nicht importiert werden. Wenn der Verkäufer Versand durch Amazon nutzt, kann er die entsprechenden internationalen Programme verwenden.
Außerhalb Japans
Japan
Ja, Produkte müssen nach Japan importiert werden.
Außerhalb von Mexiko
Mexiko
Ja, Produkte müssen nach Mexiko importiert werden.
Eine alternative Möglichkeit, internationale Bestellungen zu versenden, ist die Nutzung von Versand durch Amazon im Land der Amazon Marketplace-Site, auf der Sie Ihre Produkte anbieten. Dazu müssen Sie Ihre Produkte in ein anderes Land importieren, damit sie dort in einem Logistikzentrum von Amazon gelagert und an Kunden der entsprechenden Marketplace-Site verkauft werden können. Ausgenommen hiervon ist der Fall, dass Sie bereits Produkte auf einer europäischen Marketplace-Site von Amazon verkaufen und dafür Versand durch Amazon nutzen. In diesem Fall können Sie die auf anderen europäischen Marketplace-Sites aufgegebenen Bestellungen mit Ihrem vorhandenen "Versand durch Amazon"-Konto über die Programme Paneuropäischer Versand durch Amazon, Europäisches Versandnetzwerk oder Lagerbestand im Marktplatz-Land versenden.
Direktversand an internationale Kunden
Wenn sich Ihr Lagerbestand in einem anderen Land als das Logistikzentrum befindet, müssen Sie Ihre Produkte aus dem Ausgangsland exportieren und in das Zielland importieren. Dabei treten Sie als Exporteur der Ware im Ausgangsland und als Importeur im Zielland auf und müssen die Gesetze und Verordnungen beider Länder einhalten. Gegebenenfalls müssen Sie Importsteuern, Zollabgaben und Gebühren bezahlen, die vom Zielland erhoben werden. Amazon übernimmt keine Verantwortung für die mit "Versand durch Amazon"-Lagerbestand verbundenen Zölle und Steuern. Alle Sendungen, die ein Logistikzentrum von Amazon erreichen, ohne dass Zollgebühren gezahlt wurden, werden an den Absender zurückgeschickt. Dieser Vorgang läuft folgendermaßen ab:
  1. Sie erstellen Angebote in Seller Central.
  2. Sie erstellen eine Handelsrechnung, in der Sie als Importeur der Ware eingetragen sind.
  3. Sie wählen einen Zollagenten aus (dieser Service wird u. U. von Ihrem Transporteur angeboten).
  4. Die Produkte werden vom Werk oder Logistikzentrum zum Exporthafen gebracht.
  5. Die Produkte werden am Zoll für den Export abgefertigt.
  6. Sie übergeben die Produkte dem Transporteur, der sie zum Zielhafen befördert.
  7. Die Produkte werden zum Zielhafen transportiert und dort entladen.
  8. Die Produkte werden am Zoll für den Import abgefertigt.
  9. Die Produkte werden dem Transporteur zur Beförderung zum Logistikzentrum übergeben.
Weitere Informationen zu den Regeln und Vorschriften für eingehenden Lagerbestand in einem Amazon-Logistikzentrum, einschließlich der Anforderungen für nicht palettierte LKW-Teil- und Komplettladungen, finden Sie auf der folgenden Amazon-Hilfeseite.

Import und Export von Lagerbestand

Übersicht
Wenn Sie Ihre Geschäftstätigkeit auf eine Amazon Marketplace-Site außerhalb Ihres eigenen Landes ausweiten und Versand durch Amazon oder einen Drittanbieter verwenden, müssen Sie sich Ihrer Verpflichtungen beim Import und Export bewusst sein. Auch wenn Sie einige oder alle erforderlichen Import- und Exportschritte selbst ausführen möchten, kann es einfacher sein, einen Logistikdienstleister wie z. B. einen Zollagenten oder einen Spediteur mit diesen Aufgaben zu beauftragen. Solche Dienstleister verfügen über die erforderliche Kompetenz und Zeit, um sicherzustellen, dass Ihr Lagerbestand rechtzeitig und sicher von einem Ort an einen anderen befördert wird.

Tipp: Wenn Sie Versand durch Amazon für eine Marketplace-Site außerhalb Ihres eigenen Landes nutzen und einen Logistikdienstleister in Anspruch nehmen möchten, empfiehlt es sich, direkt nach der Registrierung für Versand durch Amazon einen Dienstleister zu kontaktieren. Das Ausfüllen der erforderlichen Unterlagen kann eine Weile dauern und Sie möchten sicher nicht, dass Ihre Produkte mit Verspätung bei den Kunden ankommen.
Wenn Sie für die Beförderung Ihres Lagerbestands aus einem Land in ein anderes die Dienste eines Zollagenten oder eines Spediteurs in Anspruch nehmen möchten, müssen Sie diese direkt beauftragen. Sie müssen außerdem für die Benennung eines Importeurs und Exporteurs der Waren sorgen. Amazon kann diese Aufgabe nicht übernehmen oder diese Vorkehrung für Sie treffen.

Bevor Sie einen Zollagenten oder Spediteur mit der Beförderung Ihres Lagerbestands aus einem Land in ein Logistikzentrum in einem anderen Land beauftragen, müssen Sie festlegen, wer bestimmte Aufgaben übernimmt:
  • Eingetragener Exporteur: In der Regel ist der Absender der Exporteur. Amazon übernimmt diese Rolle nicht. Möglicherweise können Sie mit Ihrem Zollagenten oder Spediteur vereinbaren, dass dieser als Exporteur auftritt.
  • Importeur (Importer of Record, IOR): Der Importeur ist dafür zuständig sicherzustellen, dass eine Sendung erfolgreich in das Zielland importiert wird. Zu seinen Aufgaben zählen das Ausfüllen der gesetzlich vorgeschriebenen Dokumente und die Bezahlung der berechneten Importzölle und -steuern. Beachten Sie, dass weder Amazon noch die Logistikzentren für Sendungen mit "Versand durch Amazon"-Lagerbestand die Rolle des Importeurs übernehmen werden. Jede Warensendung mit "Versand durch Amazon", für die Amazon als Importeur eingetragen ist, wird abgelehnt und ohne Ausnahme auf Kosten des Absenders zurückgesendet.
Ausländische Importeure
In manchen Ländern kann ein nicht ansässiger (d. h. ausländischer) Importeur die Einfuhr von Waren veranlassen. Einzelheiten dazu, wie Sie ein nicht ansässiger Importeur werden, erhalten Sie von Ihrem Zollagenten oder Transporteur.

Wichtiger Hinweis: Sie sind dafür verantwortlich, alle Import- und Exportgesetze sowie -bestimmungen einzuhalten. Darüber hinaus sind Sie dafür verantwortlich, dass die eingeführten Waren und Produkte den geltenden Gesetzen und Vorschriften entsprechen. Sie dürfen weder verbotene Artikel noch Artikel, die Beschränkungen unterliegen, einführen, wenn Sie nicht alle erforderlichen Genehmigungen/Zulassungen eingeholt haben. So kann beispielsweise der Import bestimmter Agrar- und Pflanzenmaterialien, Lebensmittel, Alkoholika, Pflanzen und Samen, Fisch- und Tierprodukte oder Medikamente in die USA verboten sein oder Beschränkungen unterliegen.
Sendungsvereinbarung mit Zollagent oder Spediteur
Bitte beachten Sie, dass ein von Ihnen ausgewählter Transporteur, der Ihre Produkte in die USA versendet, über eigene Abläufe verfügt. Möglicherweise müssen Sie jedoch Folgendes ausführen:
  • Vollmacht: Indem Sie eine Vollmacht unterzeichnen, erteilen Sie einem Zollagenten oder Spediteur die Berechtigung, sich in Ihrem Namen um die Zollabfertigung Ihrer Waren zu kümmern.
  • Registrierung als eingetragener Importeur: Registrieren Sie sich bei den Zollbehörden in dem Land, in das Sie Ihre Waren importieren möchten, als Importeur. Weder Amazon noch die Logistikzentren werden bei Sendungen mit "Versand durch Amazon"-Lagerbestand die Rolle des Importeurs übernehmen. Dies gilt für Sendungen jeder Größe und jedes Werts, unabhängig von Herkunft und Produkt. Jede "Versand durch Amazon"-Sendung, für die Amazon als Importeur eingetragen ist, wird abgelehnt und ohne Ausnahme auf Kosten des Absenders zurückgesendet.
  • Geschäftsbedingungen: Der Zollagent sollte Ihnen seine Bedingungen darlegen, damit deutlich ist, wer in jedem einzelnen Schritt des Versandprozesses für die Waren zuständig ist.
  • Zölle, Steuern und Versandkosten: Amazon ist nicht verantwortlich für Zölle, Steuern oder Versandkosten, die durch Warensendungen mit "Versand durch Amazon" anfallen, und zieht auch keine entsprechenden Beträge ein. Für alle Sendungen muss die Lieferbedingung "Delivered Duty Paid" (DDP, Verzollt geliefert) gelten. Sendungen, die bei einem Logistikzentrum eingehen, während noch Gebühren wie Zölle, Steuern oder Versandkosten ausstehen, werden ohne Erstattung abgelehnt.
  • Um Ihre voraussichtlichen Versandkosten einschätzen zu können, bevor Sie die genaue Adresse eines bestimmten Logistikzentrums für den Versand in die USA erhalten, empfehlen wir Ihnen, Ihrem Transporteur die folgenden Beispiele (eines für die Westküste und eines für die Ostküste) mitzuteilen, um ein Angebot zu erhalten.
    Beispiel 1
    Beispiel 2
    Breinigsville, PA 18031
    Phoenix, AZ 85043
    Stellen Sie sicher, dass Ihre Kontaktdaten in den Versandpapieren aufgeführt sind, falls Fragen zu Ihrer Sendung auftreten.
    Falls Sie Schwierigkeiten haben, einen Transportdienstleister zu finden, der Ihren Anforderungen entspricht, empfehlen wir Ihnen, unser Service Provider-Netzwerk zu nutzen, wo Sie Drittanbieter mit Erfahrung in der weltweiten Bearbeitung von Amazon-Sendungen finden.
Endgültiger Warenempfänger
Obwohl Amazon nicht als Importeur auftritt, kann Amazon in den Versanddokumenten als Endempfänger eingetragen werden, vorausgesetzt, es steht "c/o" davor.

Wenn Sie Amazon als Endempfänger angeben, muss sich Ihr Zollagent vor dem Versand von Lagerbestand per E-Mail an sellerimports@amazon.com wenden, um die EIN oder USt-Identifikationsnummer für die Zollabfertigung zu erhalten.
Handelsrechnung
Wenn Ihre Waren für den Versand vom Hersteller oder Vertriebspartner bereit sind, füllt der Absender die Handelsrechnung aus. Die Handelsrechnung muss unbedingt sorgfältig ausgefüllt werden, um Verzögerungen bei der Zollabfertigung zu vermeiden. Eine Handelsrechnung muss in der Regel die folgenden Angaben enthalten:
  • Rechnungsdatum
  • Die Namen des Käufers und des Verkäufers sowie deren Adressen (Amazon darf auf einer Handelsrechnung nicht als Käufer oder Verkäufer angegeben werden).
  • Name und vollständige Adresse des Verkäufers oder Herstellers.
  • Kontaktname, Name des Unternehmens, Adresse und USt-Identifikationsnummer des Absenders.
  • Die Lieferadresse. Geben Sie hier "c/o" und dann den Namen und die Adresse des Amazon-Logistikzentrums ein, an das Sie die Waren senden.
  • Eingetragener Importeur. In dieses Feld muss der Name des Absenders eingegeben werden, wenn es sich hierbei um den Eigentümer der Waren handelt. Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird die Sendung abgelehnt und zurückgesendet.
  • Versandart.
  • Detaillierte Beschreibung der in Rechnung gestellten Waren, einschließlich:
    • Zollcodes nach dem harmonisierten System, sofern bekannt
    • Anzahl von Einheiten
    • Wert der Einheiten
    • Gesamtwert jedes Produkts. Bei Proben oder Produkten ohne kommerziellen Wert muss für die Zollabfertigung ein Nennwert oder ein angemessener Marktwert angegeben werden.
  • Währung der Transaktion.
  • Die Verkaufsbedingungen. Beachten Sie, dass die Bedingung "Delivered Duty Paid" (DDP, Verzollt geliefert) lauten muss. Der Absender oder "Versand durch Amazon"-Verkäufer muss alle fälligen Zölle und Steuern bezahlen und ist für die Zollabfertigung vor der Lieferung an das Logistikzentrum von Amazon zuständig. Sie sind nicht dazu berechtigt, Waren im Namen von Amazon zu importieren oder Amazon in der Zollanmeldung als Zollanmelder oder Importeur anzugeben.
  • Sendungsverfolgungsnummer. Geben Sie bei Sendungen an Logistikzentren von Amazon die Sendungsnummer von "Versand durch Amazon" an. Sie erhalten diese, wenn Sie die Sendung in Ihrem Verkäuferkonto bei Amazon erstellen. Die Sendungsverfolgungsnummer kann auch die Nummer eines Luftfrachtbriefs sein, wenn Sie die Waren mit einem Unternehmen wie FedEx oder UPS versenden.
  • Jegliche Zertifikate.
  • Name des Transporteurs, der die Waren befördert.
  • Bedingungen der Frachtzahlung.
  • Grund für den Export.
Empfehlungen für den Versand
Für Sendungen, die an die Logistikzentren von Amazon versendet werden, gelten bestimmte Voraussetzungen. Diese betreffen u. a. die Palettengröße und den Fahrzeugtyp, mit dem die Lieferungen zugestellt werden können. Die Richtlinien So senden Sie Lagerbestand an Amazon enthalten die erforderlichen Informationen für die Vorbereitung Ihrer Sendung an ein Logistikzentrum von Amazon. Durch die Beachtung dieser Voraussetzungen und Empfehlungen können Sie Verzögerungen bei der Lieferung Ihres Lagerbestands an die Logistikzentren und schließlich an Ihre Kunden verhindern.

Hinweis: Es bestehen Unterschiede zwischen den Palettengrößen für die USA, Großbritannien und europäische Marketplace-Sites.

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Sendungen möglichst vor der Ankunft im Logistikzentrum palettiert werden. In den Logistikzentren von Amazon werden nicht palettierte Sendungen nur dann angenommen, wenn Sie diese im Voraus bei der Erstellung Ihrer Sendung an das Logistikzentrum anmelden. Wenn die Handhabung einer nicht palettierten Sendung einen gewissen Aufwand überschreitet, können zusätzliche Gebühren anfallen.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Sendungen den Richtlinien von Amazon bezüglich eingehender Sendungen entsprechen. Wenn Amazon die Annahme Ihrer Sendung verweigert, sind Sie für die Entfernung der Sendung aus dem Logistikzentrum verantwortlich. Bei Sendungen, die weniger als eine halbe Palette umfassen oder aus einzelnen Kartons bestehen, die jeweils weniger als 15 Kilogramm wiegen, kann es einfacher sein, Ihre Produkte über einen Kurierdienst zu versenden. Welchen Transporteur Sie auswählen, kann vom Zielland abhängen, da sich die Dienstleistungen der einzelnen Kuriere unterscheiden. Wenn Sie sich dazu entschließen, Ihren Lagerbestand per Kurierdienst an ein Logistikzentrum zu senden, fragen Sie beim Transporteur nach, ob er mithilfe der von Ihnen ausgestellten Handelsrechnung die Zollabfertigung Ihrer Waren vornehmen kann. Wenn der Transporteur die Zollabfertigung nicht durchführen kann, können Sie einen Zollagenten beauftragen.

Logistikunternehmen/Zollagenten Es gibt zahlreiche Online-Ressourcen, die Verkäufern bei der Ermittlung der Versandkosten helfen und den Versandprozess erleichtern. Mit den nachfolgenden Unternehmen haben andere Verkäufer gute Erfahrungen gemacht. Rufen Sie direkt deren Websites auf, um die ungefähren Versandgebühren zu berechnen, mit denen Sie rechnen müssen, wenn Sie Bestellungen über die von Ihnen genutzten Amazon Marketplace-Sites selbst versenden:

First Choice Shipping: www.firstchoiceship.com
Samuel Shapiro: www.shapiro.com
FedEx: www.fedex.com
Regional Express: www.regionalexpress.co.uk

Wenden Sie sich möglichst vor dem Versand von Lagerbestand an Ihren Spediteur oder Kurier, um die zu erwartenden Gebühren und Anforderungen zu erfragen.
Remission von importierten Waren
Amazon kann in seinen Logistikzentren gelagerte Waren nicht an eine Adresse außerhalb des ursprünglichen Importlandes zurücksenden. Des Weiteren bietet Versand durch Amazon derzeit keine Optionen für Verkäufer an, Waren in unseren Logistikzentren abholen zu lassen. Wenn Sie möchten, dass Lagerbestand mit Versand durch Amazon an Sie zurückgesendet wird, dann erhalten Sie hier weitere Informationen dazu.

4

Verwalten Sie Ihr Unternehmen

Stellen Sie entweder selbst oder über Amazon Kundenservice und Rücksendungen im jeweiligen Land bereit. Auszahlungen in Ihrer bevorzugten Währung entgegennehmen. Nutzen Sie die Tools und Empfehlungen von Amazon, um Ihre internationalen Verkäufe zu steigern und Ihr Geschäft weltweit auszubauen.

Solution Provider Network

Solution Provider Network – Ihr Weg von Steuer und Compliance über den internationalen Versand bis zur Optimierung Ihrer Anzeigen.

Kundenbetreuung

Übersicht
Wenn Sie Ihre Geschäftstätigkeit auf eine Amazon Marketplace-Site außerhalb Ihres eigenen Landes ausweiten und Versand durch Amazon oder einen Drittanbieter verwenden, müssen Sie sich Ihrer Verpflichtungen beim Import und Export bewusst sein. Auch wenn Sie einige oder alle erforderlichen Import- und Exportschritte selbst ausführen möchten, kann es einfacher sein, einen Logistikdienstleister wie z. B. einen Zollagenten oder einen Spediteur mit diesen Aufgaben zu beauftragen. Solche Dienstleister verfügen über die erforderliche Kompetenz und Zeit, um sicherzustellen, dass Ihr Lagerbestand rechtzeitig und sicher von einem Ort an einen anderen befördert wird.

Klicken Sie auf einen oder mehrere der folgenden Links, um ein Verkäuferkonto auf einer Marketplace-Site von Amazon zu erstellen:
Kundenservice für Versand durch Verkäufer
Kundenservice in Landessprache Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, Ihre Kundenbestellungen selbst zu versenden, müssen Sie sich nicht nur um die Entnahme, Verpackung und den Versand von Produkten an Ihre Kunden kümmern. Amazon verlangt darüber hinaus, dass Sie einen Kundenservice anbieten. Dies kann besonders dann zu einer Herausforderung werden, wenn Sie auf einer Marketplace-Site verkaufen, deren Landessprache Sie nicht beherrschen.

Die Versuchung liegt nahe, E-Mail-Anfragen internationaler Kunden mithilfe maschineller Übersetzungsprogramme zu beantworten. Es besteht jedoch das Risiko, dass dadurch unzureichende Übersetzungen entstehen. Dies kann zu Unzufriedenheit bei den Kunden führen, was sich wiederum negativ auf Ihre Verkäuferleistung auswirken kann. Wenn Sie nicht über geeignete Kapazitäten verfügen, um selbst einen Kundenservice in der Landessprache anzubieten, empfiehlt es sich, einen Drittanbieter damit zu beauftragen.

Schnelle Antworten Kunden erwarten einen schnellen und hilfsbereiten Kundenservice, wenn sie Fragen oder Bedenken zu Produkten äußern. Zur Sicherung Ihrer positiven Verkäuferbewertung sollten Sie nur geschulte Kundenservice-Mitarbeiter beschäftigen, die sich mit Ihren Produkten auskennen, die wissen, wo sich die Bestellung eines Kunden befindet und wann sie zugestellt wird, und die schnell (innerhalb von 24 Stunden) auf E-Mails von Kunden in deren Landessprache antworten können. Schwierig kann dies werden, wenn Sie Ihre Produkte auf Marketplace-Sites verkaufen, die sich in anderen Zeitzonen als Ihr Geschäftssitz befinden. Aufgrund der Zeitunterschiede verringert sich nämlich die Zeitspanne, in der Sie Anfragen während der regulären Geschäftszeiten beantworten können.

Diverse Online-Ressourcen können Ihnen bei der Bereitstellung von Kundenservice helfen. Mit folgenden Anbietern (nach Region sortiert) haben andere Verkäufer gute Erfahrungen gemacht:

Nordamerika: Seller Engine
Europa: InterCultural Elements
Japan: Jumbo
Kundenservice für Versand durch Amazon
Wenn Sie Versand durch Amazon nutzen, bietet Amazon in Ihrem Namen rund um die Uhr Kundenservice in der Landessprache jeder Marketplace-Site an. Für viele Verkäufer ist diese Komponente von Versand durch Amazon für eine erfolgreiche Verkaufstätigkeit auf internationalen Marketplace-Sites unentbehrlich. Ihre Kunden werden so von dem bereits bei Versand durch Amazon enthaltenen, erstklassigen Kundenservice in ihrer jeweiligen Landessprache von Amazon umsorgt, während Sie selbst sich ganz auf die Verwaltung und den Ausbau Ihrer Geschäftstätigkeit konzentrieren können.

Kundenrücksendungen

Übersicht
Wenn Sie Versand durch Amazon nutzen, bietet Amazon in Ihrem Namen rund um die Uhr Kundenservice in der Landessprache jeder Marketplace-Site an. Für viele Verkäufer ist diese Komponente von Versand durch Amazon für eine erfolgreiche Verkaufstätigkeit auf internationalen Marketplace-Sites unentbehrlich. Ihre Kunden werden so von dem bereits bei Versand durch Amazon enthaltenen, erstklassigen Kundenservice in ihrer jeweiligen Landessprache von Amazon umsorgt, während Sie selbst sich ganz auf die Verwaltung und den Ausbau Ihrer Geschäftstätigkeit konzentrieren können.
Warenrücksendungen für Versand durch Verkäufer
Wenn Sie Produkte auf einer internationalen Marketplace-Site anbieten und bestellte Artikel selbst versenden, müssen Sie entweder eine Rücksendeadresse im Land der jeweiligen Amazon Marketplace-Site angeben oder kostenlosen Versand für Warenrücksendungen anbieten. Dies ist eine Voraussetzung für den Verkauf auf den Marketplace-Sites von Amazon.

Denken Sie bitte beim Thema Rücksendungen von Artikeln, die Kunden von Ihnen gekauft haben, an folgende Punkte:
  • Versand durch Amazon verwenden: Wenn Sie sich für Versand durch Amazon entscheiden, übernimmt Amazon in Ihrem Namen Warenrücksendungen für Bestellungen mit Versand durch Amazon über diese Marketplace-Site. Sie müssen sich also nicht um die Angabe einer lokalen Rücksendeadresse kümmern.
  • Wiedereinlagerungsgebühren verlangen und teilweise Erstattungen anbieten: Unter bestimmten Bedingungen kann es angemessen sein, von Kunden Wiedereinlagerungsgebühren zu verlangen oder eine teilweise Erstattung für zurückgesandte Produkte anzubieten. Wiedereinlagerungsgebühren oder teilweise Erstattungen müssen den Richtlinien von Amazon für Warenrücksendungen entsprechen.
  • Einen Dienstleister für internationales Retourenmanagement beauftragen: Wir haben eine Liste von Dienstleistern für internationales Retourenmanagement erstellt, die Rücksendungen in den Ländern Ihrer Kunden annehmen können. Je nach Verkaufsvolumen und Preis pro Einheit bieten Dienstleister für internationales Retourenmanagement möglicherweise Lösungen an, mit denen Sie bei Warenrücksendungen von Kunden in anderen Ländern Geld sparen können. Beispielsweise schicken einige Dienstleister Warenrücksendungen gebündelt zurück an Sie oder an andere Kunden.
Warenrücksendungen für Versand durch Amazon
Wenn Sie Versand durch Amazon nutzen, kümmert sich Amazon in Ihrem Namen um Warenrücksendungen von internationalen Bestellungen. Sie müssen sich also weder um die Angabe einer Rücksendeadresse kümmern noch Ihre Preise ändern, um die Kosten für internationale Warenrücksendungen abzudecken.

Machen Sie sich bereit für den weltweiten Verkauf

Verkaufen Sie bereits bei Amazon in Europa?

International expandieren

 

Neu bei Amazon?

Erste Schritte

 

Amazon logo: United Kingdom
© 2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates.